Neuordnung der Hotel- und Gastroberufe

Zum 1. August 2022 tritt die inhaltliche Modernisierung der Ausbildung in Gastronomie und Hotellerie in Kraft. Die neuen Ausbildungsordnungen, Ausbildungsrahmenpläne und Rahmenlehrpläne werden voraussichtlich Anfang März im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und dürfen erst dann herausgegeben werden.

Die Modernisierung und Umstrukturierung der gastgewerblichen Ausbildungsberufe trägt dem differenzierter, anspruchsvoller und digitaler gewordenen Arbeitsumfeld Rechnung. Der Fokus wird verstärkt auf Bereiche gelegt, die in der Branche an Bedeutung gewonnen haben. Hier sind die Gastkommunikation, Verbraucherschutz, Hygiene und die Zusammenarbeit im Team zu nennen. Indem sie bereits in der Erstausbildung die Anleitung von Mitarbeitern, Kalkulation, Verkaufsförderung und Vertrieb sowie wirtschaftliches Denken erlernen, werden die jungen Fachkräfte zukünftig besser auf ihre künftige Rolle als Führungskräfte vorbereitet.

Eine weiterführende Erstinformation stellt die IHK Köln über ihr Onlineportal für Ausbildung, „Ausbildung Online“, zur Verfügung.

Ansprechpartner

Johannes Juszczak
Aus- und Weiterbildung
Tel. 0221 1640-6400
Fax 6490
johannes.juszczak@koeln.ihk.de